…nochmal Good Bye

Und heute war es dann soweit..

Unser heissgeliebter Kater ‘Boots’ ist von uns gegangen.

Boots, der Bruder von Tigger (siehe vorigen Blogbeitrag), folgte somit seinem Bruder in die ewigen Jagdgründe.

Boots trug diesen Namen schon, als wir ihn 8 Monate alt geschenkt bekamen. Der Name bescheibt seine 4 schneeweissen Pfötchen.

Boots wurde wohl damals zu früh von der Mutter genommen, denn er versuchte damals noch zu säugen.

Wo Tigger ein freies, wildes Wesen war, da war Boots ein enges Familienmitglied. Vielleicht fühlte er sich sogar als Familienoberhaupt…

Er verteidigte sein Revier mit Bravour und war Fremden gegenüber sehr vorsichtig und scheu.

Wenn er mal in der Katzenkiste transportiert werden musste, jammerte oder sang er laut und kläglich.

Am Essenstisch schnappte er sich einen der Stühle (weggegangen, Platz vergangen) und wollte in der Runde mitreden. Wenn kein Stuhl frei war, wanderte er von Schoss zu Schoss.

Schon vor einiger Zeit wurde er dünner, und seine Verdauung wurde schwierig. Wir dachten schon damals, dass der Tierarzt ihn einschläfern würde….

So liebten wir ihn einfach weiter und taten was wir konnten, dass er zufrieden war.

Gestern früh änderte sich das Bild. Er verweigerte Nahrung und war schlapp, schien wie bleiern.

Und heute war er oftmals schon ganz weggetreten, reagierte kaum noch auf Geräusche.

Nach vielen Liebeszuwendungen und Liebesbeteuerungen verstarb er dann heute nachmittag im Garten. Meine Tochter und ich waren bei ihm.

Wie kann ein so kleines Wesen so viel Liebe in uns hervorbringen?

Wie kann so ein kleines Wolleknäuel so viel Liebe in sich tragen und verschenken?

Boots und Tigger waren 14 Jahre Familienmitglieder, haben unsere Kinder aufwachsen gesehen, haben ihnen Liebe gegeben und Lieben gelehrt.

Heute abend sind wir erschöpft nach so vielen Tränen und Emotionen.

Ein wichtiger, unvergesslicher, herzzerbrechender Tag.

12 thoughts on “…nochmal Good Bye

  1. Liebe Johanna, mein Like scheint mir fehl am Platz, aber… Ich kann Deinen gefühlsmäßigen Zustand sehr gut nachempfinden. Dein Katerchen sieht aus wie mein Dibo. 2015 musste ich ihn einschläfern lassen. Vor ihm waren es sechs Katzen. Dein Liebling ist friedlich zu Hause gestorben. Das ist leider der Gang aller geliebten Menschen und Tiere. Er war glücklich bei Euch und ist friedlich über die Regenbogenbrücke gegangen.

    Alle guten Wünsche sind bei Dir und Deiner Trauer. Hab trotzdem einen guten Sonntag. Liebe Grüße, Gisela

    Liked by 2 people

    1. Liebe Gisela, vielen, vielen Dank für diese Worte! Ja es ist unfassbar, wie intensive die Verbindung zu diesem Tier war und bleibt. Es ist als sei ein liebster Freund gegangen. Warum ist es so unerklärlich schmerzhaft? In dieser Beziehung gab es nur bedingungslose Liebe 💛 etwas, was bei menschlichen Beziehungen seltener ist… und auch die physische Enge, d.h. ihn 14 Jahre täglich erlebt zu haben… er war einfach immer da, hüpfte Einem immer auf den Schoss, wusste wann man traurig war und hatte einfach ein so grosses Herz. Diese direkte Herzensverbindung ohne Wenn und Aber, ja das ist wohl das Grosse, was uns die Tiere geben können und was das Leben so unglaublich bereichert! ❤liche Grüsse!

      Liked by 3 people

      1. Liebe Johanna, die kleinen Seelchen sind immer noch bei uns, wenn auch nur im Geiste. Ich muss gestehen, dass ich um sie oft mehr geweint habe, als um Menschen, wenn sie gingen. Aber es bleibt immer verbunden, was zusammen war. Herzlichst, Gisela

        Like

      2. Ja danke, so wird es sein 💛 ja die Trauer is so intensiv wie wenn ein Mensch geht, und ohne jede Komplikation, ohne Aufarbeitung ohne Verzeihen, denn das Tier kann nur ‘richtig’ handeln und bleibt immer rein in seinem Tun. Und unsere Liebe ist auch immer Vorbehaltlos… Nun, ich wusste, dass dieser Tag kommt, und wollte auch das er leicht und bald hinübergeht. .. und natürlich bewegt mich die Trauer meiner Kinder. Für sie ist es der erste wirklich grosse emotionale Verlust…

        Liked by 2 people

  2. So ein zauberhaftes Wesen, liebe Johanna!
    Fühle dich in dieser, eurer Trauer um euer wundervolles Kätzchen aus der Ferne von mir liebevoll umarmt…
    Ohne weitere Worte… mehr sind mir gerade nicht gegeben…
    Stille Anteilnahme aus meinem Herzen und
    alles LIEBE,
    Elke

    Liked by 1 person

      1. Das stimmt.

        Als Kind, wenn wir auf einer Wisse Fusball spielten, kam oft ein schwerer zotteliger Hund namens “Trux” um die Ecke und jagte uns. Einen begrub er dann meist unter sich und leckte ihn ab.
        So schnell konnten wir gar nicht sein, haha.

        Liked by 1 person

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create your website with WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: